Welcome to Sinas Mongolia
Meine Ansicht zur Mongolei ist schnell geschrieben: Ich liebe die Mongolei. Sie hat mich zum Heulen bekommen beim Durchqueren, weil sie mir an jeder Ecke und bei jeder Ebene unentwegt den Atem nahm. Und das Land hat mich zum Heulen bekommen, als ich es verlassen musste. Die Schönheit der Gobi hat mich auch nach 27 Monaten auf Reise, total unvorbereitet getroffen und es war ein Erlebnis noch einmal so umgeworfen zu werden.

Die unendliche Weite bereitet ein unendliches Freiheitsgefühl. Du fährst oder gallopierst über die lang gezogenen Graßhügel, ohne auch nur einmal darüber nachdenken zu wollen, dass das jemals wieder endet. Vielleicht gerade mal beim Trekking im Terelj kam dieser Gedanke auf, aber ein 20 Kilo Rucksack drückt schon mal ein wenig auf das Gemüt und auf die Füße.

Und sind wir mal ehrlich: Ein Land, das sein Nationalgericht mit Kartoffelpüree füllt, kann nur Teil des Paradieses sein. (Sina)