Singapur



Nutzt die Reiseführer, die uns bei der Planung unterstützt haben.
Oder bestellt direkt eure favorisierten Reiseführer!!!



Singapur ist eine populäre Destination für Stopoverflüge aber auch für Stadttouristen. Gerade wer kulinarische Highlights Asiens sucht, sollte hier in allen Bereichen fündig werden. Es ist nicht nur ein Gerücht, dass die Stadt ausgesprochen sauber ist, sie ist es tatsächlich. Wer Geld mitbringt sollte hier keine Grenze finden, es auszugeben. Shopping und Essen sind definitiv die Hauptattraktionen hier. Designerläden, Elektronik, Shoppingmalls und Foodcourts gibt es ohne Ende. Die Fortbewegung findet hauptsächlich mit der MRT, U-Bahn statt. Das Netz ist ausgesprochen gut ausgebaut und verlangt keine großen Gehdistanzen. Wer seine Stadttour etwas plant, muss beim Shopping zu keiner Zeit den klimatisierten Bereich verlassen und legt trotzdem einige Kilometer zurück : - )

Inhaltsübersicht

  • Visaformalitäten für Singapur
  • Gesundheitsvorsorge für Singapur
  • Unterkünfte in Singapur
  • Handeln in Singapur
  • Souvenirkauf in Singapur
  • Telefonieren in Singapur
  • Internet in Singapur
  • Weiterreise von Singapur
  • Verkehrsmittel sonstige in Singapur
  • Geldwechsel in Singapur
  • Handy in Singapur
  • Essen in Singapur
  • Verständigung in Singapur
  • Verhalten/Kultur
  • Allgemeine Tipps
  • Touren und Ziele/Unsere Route in Singapur




    Visa für Singapur

    Deutsche Staatsbürger erhalten bei Einreise problemlos ein kostenloses 30 Tage Visa (auch auf dem Landweg), was durch Aus- und erneute Einreise leicht zu verlängern ist. (Stand 2009/10). Ein Besuch der Seite des auswärtigen Amtes oder direkt der Botschaft Singapurs ist dennoch ratsam.

    Seite des auswärtigen Amtes Deutschland

    zurück nach oben

    Gesundheitsvorsorge für Singapur

    Malaria : stellt in der Stadt selbst kein erntzunehmendes Risiko dar. Es gibt jedoch zunehmend Fälle von Dengue Fieber. Auf ausreichende Mückenabwehr sollte demnach geachtet werden. Trinkwasser aus dem Hahn ist trinkbar. Auf eine besondere Wasserhygiene muss daher nicht geachtet werden.

    Für aktuelle Gesundheitsinfos und Impfempfehlung z.B. Fit for Travelanschauen und einen Arzt konsultieren.
  • Falls ihr Produkte zur Moskitoabwehr benötigt, bitte nutzt unten stehenden Link von Globetrotter. Solltet ihr hierüber direkt bestellen, kommen uns ein paar Cents zu Gute. (DANKE) !!!



    zurück nach oben

    Unterkünfte in Singapur

    Günstige Unterkünfte findet man hier nicht zu Hauf. Es gibt ein paar Backpacker-Hostels, gerade in Little India und Chinatown , die hier wohl eine günstige Alternative bieten. Wir haben ein Doppelzimmer in Little India für 30 Singapur $ gesehen. Nach oben gibt es keine wirklichen Grenzen. Wir konnten die Übernachtungskosten sparen, weil wir über die Internetplattform Couchsurfing jemanden gefunden haben, der uns 7 Tage untergebracht hat.

    zurück nach oben

    Handeln in Singapur

    Die meisten Sachen haben Fixpreise. In den Vierteln wie Chinatown, Little India, Arab Quarter kann jedoch beim Kauf gehandelt werden. Dies gilt insbesondere bei den Elektronikartikeln. Ein Preisvergleich lohnt zusätzlich.

    zurück nach oben

    Souvenirkauf in Singapur

    Singapur zählt wohl zu einem der Shoppingparadiese auf unserer Erde. Hier sollte man alles finden, was das Herz begehrt. Ein bisschen Vorsicht ist geboten, wenn man Elektronik kauft. Man sollte sch vorher sehr genau über Preise im eigenen Land bzw. Internet schlau machen und auf keinen Fall auf die Überraschungsmomente „Was ich ihnen noch anbieten kann…“ hereinfallen. Die Verkäufer bauen einen ungemeinen Druck auf, den man standhalten und auf jeden Fall darauf hinweisen sollte, dass man sich erst über das Produkt und den üblichen Preis schlau machen möchte. Auch dann auftretende plötzliche Rabatte, die aber nur beim sofortigen Kauf gültig sind, sollte man dankend ablehnen. Man findet unzählige riesige Shoppingmalls, alle gängigen Designerläden. Kurz gesagt man findet einfach alles.

    zurück nach oben

    Billig telefonieren in Singapur

    Die einfachste und günstigste Möglichkeit mit der Heimat telefonischen Kontakt aufzunehmen ist „Skype“. Internetcafes mit Skypevorrichtung finden sich sehr oft.

    zurück nach oben

    Internet in Singapur

    Internet ist sehr flächendeckend vorhanden. Die Preise schwanken zwischen 0,50 und 2 Euro pro Stunde. An vielen Stellen findet man kostenlose Hotspots, die meist ausgeschrieben sind (Einkaufszentren, Handyzentren, Cafes etc.)

    zurück nach oben

    Weiterreise von Singapur

    Wenn Singapur nicht ohnehin ein Stopover ist kann man von hier sehr einfach weiter nach Malaysia. Busse fahren vom Busterminal alle 20 Minuten Richtung Johor Bahru, wo man alle Grenzformalitäten erledigt. Viele Low Cost Flüge gehen zu unterschiedlichen asiatischen Destinationen.

    zurück nach oben

    Verkehrsmittel (sonstige) in Singapur

    Das Bus und U-Bahn Netz ist top. Man erreicht im Prinzip alles problemlos. Am besten legt man sich eine MRT Karte zu, die man mit Geldbeträgen auflädt (erhält man an jeder U-Bahn Station am Schalter). Man zieht die Karte vor Einsteigen in Bus oder Bahn durch und macht das gleiche beim Aussteigen. Der Fahrgeldbetrag wird dann sofort von der Karte abgebucht. Die Fahrten mit dieser Karte sind ebenso reduziert, Die Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall.

    zurück nach oben

    Geldwechsel/ATM (Bankautomat) in Singapur

    Geldwechsel ist an sehr vielen Stellen möglich. Ein Vergleich lohnt sich allerdings. ATM (Bankautomaten) findet man fast überall und ist nie weiter als 5 Gehminuten entfernt. Man kann mit Kreditkarte oder EC Karte (Cirrus, Maestro - Zeichen) problemlos Geld abheben.

    zurück nach oben

    Handy in Singapur

    Das Handynetz in Singapur ist top. Überall ist Empfang.

    zurück nach oben

    Essen in Singapur

    Was soll ich sagen? Essen ist eines der Hauptpunkte warum man nach Singapur fährt. Unterschiedliche Foodcourts an jeder Ecke in jeder erdenklichen Größe, Restaurants aller möglichen Länder in allen Preiskategorien, einfache Garküchen und Restaurants. Es gibt einfach alles und alles ist köstlich. Die asiatische Küche ist etwas dominierend aber in einer ungesehenen Vielfalt. Vom indischen Thali bis zum chinesischen Dim Sum. Man sollte seinen Magen schon vor Abreise langsam an 4-5 Essen pro Tag gewöhnen. Das Essen in Foodcourts und normale Restaurants ist relativ preiswert. Mit 2-4 Euro pro Teller erhält man schon ein geniales Essen. Ich habe noch nirgendwo so vielfältig, gut und günstig gegessen wie in Singapur. .

    zurück nach oben


    Verständigung in Singapur

    Englisch stellt kein Problem dar. Wer Mandarin, Hindi oder Bahasa Indonesia/Malay spricht, sollte sich ebenfalls gut verständigen können.

    zurück nach oben


    Kultur und Verhalten in Singapur

  • Man sollte die Verbotsschilder beachten. Kaugummi ausspucken, Rauchen oder Essen an einigen öffentlichen Plätzen, Urinieren an öffentlichen Plätzen etc. wird teilweise empfindlich bestraft. Auch wer auf Graffitis steht, sollte seine Sprühdose zu Hause lassen, es sei denn er mag Rohrstockhiebe aufs Hinterteil.
  • Bei Besuch von Moscheen, indischen oder chinesischen Tempeln gelten die sonst landesüblichen Verhaltensweisen
  • In indischen Restaurants wird oft mit der Hand gegessen. Ebenso erhält man zum Roti nicht immer Messer und Gabel. In den Restaurants ist immer ein Waschbecken zum Waschen der Hände vorhanden. Gegessen wird mit der rechten Hand. Die Linke tastet gewöhnlich kein Essen an. Sie wird klassisch für andere Dinge genutzt.

    zurück nach oben


    Ein paar weitere Tipps

    Ist eine Frage unbeantwortet, braucht ihr einen speziellen Ratschlag für eure Reisevorbereitung. Schreibt uns eine E-Mail (Flaschenpostsymbol unten links in der Ecke). Ihr erhaltet kurzfristig eine Antwort, falls wir weiterhelfen können. Hilft euch die Antwort weiter, bitten wir unseren Hinweis unter Sponsor zu beachten.

    zurück nach oben





    Touren und Ziele/Unsere Route bisher

    7 Tage Singapur

  • Sentosa Island (vorgelagerte Insel mit Vergnügungspark und Strand + Bars)
  • Arabisches Viertel mit Moschee
  • Chinatown
  • Little India
  • Singapur Zoo und Nightsafari
  • Orchard Road mit Shoppingmalls
  • Formel1 Tribüne am Riesenrad
  • Marina Bay
  • Raffles Place
  • Esplanade
  • Suntec City + Fountain of the Wealth

    Durchschnittliche Tagesausgaben (Paar) in Singapur: 45.00 Euro

    Verbrachte Zeit in Singapur: 7 Tage

    Lebensstil:

    In den Kosten sind ALLE Ausgaben, die wir in Singapur getätigt haben, enthalten. Vom Souvenir bis zu Eintrittsgeldern. Eine Menge Geld in Summe geht für Essen und Snacks drauf. Weiterhin benötigt man für die vielen Fahrten mit der MRT den ein oder anderen Euro. Eintrittsgelder entsprechen europäischem Niveau. Für die Übernachtung sollte man ab 15 Euro zusätzlich für eine wirkliche Basic-Unterkunft bis oben offen rechnen. Wir haben uns sehr eingeschränkt, was das Geldausgeben angeht. Sicherlich gibt es da nach oben keine Grenzen, wenn man z.B. auch noch abends ausgeht oder beim Essen in anspruchsvollere Etablissements ausweicht. Oben genannte Kosten sind u.E. ungefähr die Minimalkosten, die man benötigt, um einigermaßen komfortabel Singapur zu erkunden.




    zurück nach oben